Drei Monate im Bundestag: Christian Strauch absolviert ein Studienpraktikum bei Gero Storjohann

Christian Strauch und Gero Storjohann MdB

Von September bis November hat der 23-jährige Christian Strauch aus Kastorf ein Praktikum bei dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) absolviert. Das Praktikum fand im Rahmen seines Politikwissenschaftsstudiums an der Universität Hamburg statt.

Der lange Zeitraum des Praktikums hatte auch seine Besonderheiten. So erlebte Christian Strauch die verschiedenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie und ihre Umsetzung im Deutschen Bundestag mit. Ein Beispiel dafür ist die Umsetzung der Ausschusssitzungen in digitaler Form. „Es ist gut zu wissen, dass der parlamentarische Betrieb in dieser Form aufrecht gehalten werden kann und dass fast alle im Bundestag die Maßnahmen ernst nehmen und umsetzen, “ kommentiert Christian Strauch nach seiner Zeit im Bundestag.

Durch die aktuelle Corona Pandemie findet der parlamentarische Betrieb zurzeit nur eingeschränkt und mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen statt. Deswegen waren übliche Programmpunkte für Praktikanten, wie etwa der Besuch von Ministerien, nicht durchführbar. Trotzdem bestand die Möglichkeit für Christian Strauch, die Sitzungen des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Petitionsausschusses, in denen Gero Storjohann tätig ist, zu besuchen. Dabei bekam er einen guten Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten, die neben der Teilnahme an den Plenarsitzungen stattfindet.

Neben seiner Nähe zum Wahlkreis ist Christian Strauch auch auf Gero Storjohann aufmerksam geworden, weil er sich für basisdemokratische Elemente wie Petitionen interessiert. Gero Storjohann ist Mitglied im Petitionsausschuss des Bundestags und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Petitionen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Der Petitionsausschuss befasst sich mit den Bitten und Beschwerden der Bürger, die in Form der Petition dem Ausschuss überreicht werden. Dabei kümmern sich die Mitglieder des Ausschusses gewissenhaft um jede einzelne Petition. Somit ist der Petitionsausschuss das offene Ohr des Bundestags für die Bürgerinnen und Bürger.

In seiner Freizeit engagiert sich Christian Strauch in der Freiwilligen Feuerwehr Kastorf und spielt Gitarre. Zudem bedankte er sich bei den Mitarbeitern des Büros und Gero Storjohann für die interessante und lehrreiche Zeit bei ihnen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bundestagsadventskalender an den Weihnachtsmann für Malwettbewerb übergeben

Durch Bild anklicken zum Video

Gero Storjohann berichtet auf Facebook: Ich wünsche Ihnen und Euch einen schönen 1. Advent 🕯️ und freue mich, dass seit gestern auch die Weihnachtsbeleuchtung in Bad Segeberg erstrahlt. Normaler Weise weckt dazu Uwe Voss mit hunderten von Kindern den Weihnachtsmann. Das musste in diesem Jahr anders gestaltet werden, und es fand ein Malwettbewerb von Wir für Segeberg e.V. statt. Der Weihnachtsmann war natürlich aber auch da, und Uwe Voss konnte ihm von mir für die Gewinner des Malwettbewerbs als Zusatzpreise einige schöne Adventskalender  aus dem Deutschen Bundestag übergeben. Ich gratuliere den Glücklichen und wünschen Ihnen und euch allen trotz allem eine schöne Adventszeit. – Ihr und Euer Gero Storjohann. – Zum Video…

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann erzielt Zusage für Impfzentrum in Norderstedt

Katja Rathje-Hoffmann MdL ist sichtlich erleichtert über das Impfzentrum in Norderstedt

Norderstedt – Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Katja-Rathje-Hoffmann hat einen Verhandlungserfolg für den Hamburger Rand erzielt. Die Abgeordnete für den Bereich Norderstedt überzeugte Gesundheitsminister Heiner Garg von der Notwendigkeit, eine zusätzliche Impfstation in der größten Stadt des Kreises Segeberg einzurichten. Der an Hamburg angrenzende Ort ermöglicht es, dass die „Nord-Hamburger“ und Norderstedter in zentraler Lage gegen das Coronavirus geimpft werden können.

„Es ist wichtig und richtig, dass Norderstedt ein Impfzentrum erhält. Daher habe ich mich mit aller Kraft direkt beim Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg dafür eingesetzt, der nach meiner Intervention ebenfalls die Notwendigkeit dafür sieht. Die gute Zusammenarbeit in der Jamaika-Koalition macht es möglich, wichtige Dinge auch mal auf dem kurzen Wege und im direkten Austausch zu klären,“ zeigt sich Katja Rathje-Hoffmann erleichtert über das Ergebnis ihrer Bemühungen.

Veröffentlicht unter Allgemein |