Liebe Oeringer,

unser Dorf braucht Bürger, die zum Wohl der Dorfgemeinschaft ihren Beitrag leisten wollen.

Viele engagieren sich in Verbänden und Vereinen, aber auch die Selbstverwaltung der Gemeinde braucht Mitstreiter. Die Oeringer CDU war in der Vergangenheit und ist aktuell immer offen für alle Bürger, die sich in diesem Sinne für die Belange unseres Dorfes einsetzen möchten. Wir dringen nicht auf Parteizugehörigkeit.Wissen muss man aber auch, dass Parteien Menschen mit Meinungen und Wertvorstellungen zusammenführen und so zum Funktionieren von Demokratie beitragen.

Für den Einfluss auf Finanzgesetzgebung, Schulpolitik, Verkehrspolitik und Sozialgesetzgebung sind überregionale, über das Dorf hinausreichende Organisationen, also Parteien, unerlässlich. Der erfolgreiche Einsatz der örtlichen Parteien für den Fortbestand der Grundschule in Oering hat dies deutlich gezeigt. In diesem Sinne brauchen wir Bürger, die für Oering etwas bewegen wollen.

Haben Sie Interesse? Dann sprechen Sie uns an, wir hören zu. Nutzen Sie die Möglichkeiten der Information in den öffentlichen Sitzungen der Ausschüsse und der Gemeindevertretung. Wir freuen uns, Sie dort oder bei unseren Veranstaltungen zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Martin Hafke
Ortsvorsitzender CDU Oering


Mit dem Bernstein Express kostenlos zum Europa FördeForum nach Kiel

Reimer Böge lädt zum FördeForum ein

Bad Segeberg/Wahlstedt: Die CDU Ortsverbände  Bad Segeberg und Wahlstedt laden gemeinsam zu einer Bus-Tagestour in das Landeshaus an die Kieler Förde zum „Europa FördeForum“ vom Europaabgeordneten Reimer Böge und der CDU Landtagsfraktion  ein.

Am Dienstag, 31. Januar, startet der Bus startet um  16 Uhr vor dem Haupteingang bei Möbel-Kraft in Bad Segeberg  und  um 16.20 Uhr in Wahlstedt auf dem Parkplatz vom Netto Markt am Kreisel. Rückkehr wird gegen 22.30 Uhr sein. Die Teilnahme ist kostenlos.

An dem Fördeforum „Europa – Quo Vadis“ nehmen neben dem Gastgeber Reimer Böge und dem CDU Landesvorsitzenden  Daniel Günther teil:

Joseph Daul, Präsident der Europäischen Volkspartei (EVP) (Frankreich)

und die Mitgliedern des Europäischen Parlaments:

  • Josè Manuel Ferreira Fernandes, MdEP (Portugal)
  • Monika Hohlmeier, MdEP (Deutschland)
  • Jan Olbrycht, MdEP (Polen)
  • Richard Asworth, MdEP (Großbritannien)

Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein Empfang statt, um hier in einer lockeren Atmosphäre diskutieren zu können.

Aus  organisatorischen Gründen (Simultanübersetzung, Zugang zum Landeshaus) ist eine  Anmeldung für diese Veranstaltung bis zum 22. Januar zwingend erforderlich (CDU-Kreisgeschäftsstelle info@cdu-segeberg.de, Telef. 04551/9082277).

Veröffentlicht unter Allgemein |

Veröffentlicht unter Allgemein |

70 CDU Mitglieder diskutierten in Mözen mit Daniel Günther

Diskutierten mit 70 CDU Mitgliedern über das CDU-Landtagswahlprogramm: Der Europaabgeordnete Reimer Böge, der Kreisvorsitzende der Jungen Union und Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck, der CDU-Landesvorsitzende und designierte Spitzenkandidat Daniel Günther, die Landtagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Frauen Union Katja Rathje-Hoffmann , der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und der Landtagsabgeordnete und stellvertretende CDU Kreisvorsitzende Dr. Axel Bernstein

Dr. Axel Bernstein MdL präsentiert die CDU Werbelinie für den Landtagswahlkampf.

Gero Storjohann dankte den ausgeschiedenen Kreisvorstandsmitgliedern Hauke von Essen (links) und Claus Peter Dieck für Ihren Einsatz.

Der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann (rechts) dankt dem Europaabgeordneten Reimer Böge für seine vierzigjährige Mitgliedschaft in der CDU mit einer Urkunde von Angela Merkel und der silbernen Nadel.

Kreis Segeberg / Mözen – Mit rund 70 Christdemokraten aus dem Kreis Segeberg  diskutierten der CDU Landesvorsitzende und designierte CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther und die  3 CDU Landtagskandidaten aus dem Kreis Segeberg über das CDU Landtagswahlprogramm „Sicher leben in Schleswig-Holstein“.

Scharf kritisierte der  CDU Landesvorsitzende die  Ankündigung von Ministerpräsident Torsten Albig, nach den kommenden Landtagswahlen eine Koalition von SPD, LINKEN, Grünen und SSW zum Zwecke seines persönlichen Machterhalts zu schmieden. Für die CDU in Schleswig-Holstein schließt Günther jede  Zusammenarbeit mit Links- und Rechtspopulisten aus.

„ Die Umfrageergebnisse der vom NDR veröffentlichten dimap-Umfrage geben uns ordentlich Rückenwind für die Arbeit in den kommenden Monaten. Mit acht Prozent Vorsprung zur SPD hätte ich zu einem so frühen Zeitpunkt nicht gerechnet. Die Menschen sehen, dass diese Regierung trotz sprudelnder Steuereinnahmen nicht in der Lage ist, die Herausforderungen unseres Landes anzugehen Die CDU geht gestärkt ins neue Jahr und von der Pole-Position in den Wahlkampf“, erklärte der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende in seiner Rede unter dem  Motto „Anpacken statt rumschnacken“

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 1 von 4912345...102030...Letzte »